Antwortensuche

Sinn des Lebens

e-Trado GmbH

Star Wars Essentials 4 - Schatten des Imperiums

Schatten des Imperiums

Mit der Essentials-Reihe bringt Panini Comics alte und meist vergriffene Star Wars Comic-Klassiker neu heraus. Schatten des Imperiums ist mit Sicherheit eines der beliebtesten Comics in der Geschichte von Star Wars. Damals war Schatten des Imperiums ein riesiges Multimedia-Event, welches nicht nur ein Comic war, sondern auch ein ergänzendes Buch sowie ein Videospiel. Alle Produkte erzählten die Storyline aus verschiedenen Blickwinkeln und überschneiden sich hier und da. Die Handlung spielt zwischen Das Imperium Schlägt Zurück und Die Rückkehr der Jedi Ritter.

Luke Skywalker muss noch immer damit zurecht kommen, dass Darth Vader sein Vater Anakin Skywalker ist. Das Imperium spürt ihn aber schnell auf, da Lord Vader seinen Sohn in seinen Bann ziehen will. Ein Sternzerstörer trifft auf die Rebellen-Flotte. Luke befindet sich zusammen mit Prinzessin Leia und den Droiden R2-D2 und dem goldenen C-3PO auf einem der Schiffe. Vor ihren Augen spielt sich ein Kampf zwischen TIE-Jägern und X-Wings statt, die von Wedge Antilles geführt werden. Während dieses Gefechts kriegt Darth Vader eine Nachricht vom Imperator, dass er zurück nach Coruscant, der imperialen Tronwelt und einstiger Sitz des Galaktischen Senats, kommen soll um mit Prinz Xizor vom Verbrechersyndikat Schwarze Sonne ein Lieferabkommen auszuhandeln. Vader erklärt dem Imperator seine Bedenken, weiß aber nicht, dass Xizor beim Imperator ist und somit alles hören kann. Beide halten nicht viel voneinander und misstrauen sich. Derweil hat auch Kopfgeldjäger Boba Fett viel Ärger. Er will den in Karbonit eingefrorenen Han Solo nach Tatooine bringen um bei Jabba das Kopfgeld zu kassieren, dass auf Solos Kopf ausgesetzt wurde. Andere Kopfgeldjäger schließen sich zusammen um Fett Solo abzunehmen. Das Schiff vom Kopfgeldjäger IG-88, einem Droiden, taucht auf und eröffnet das Feuer auf Fetts Schiff, die Slave 1. Er kann IG-88s Schiffs schließlich vernichten, doch nimmt damit der Ärger kein Ende. Sein Schiff wurde bei dem Gefecht beschädigt und er muss es reparieren lassen. Da er auf Tatooine weitere Kopfgeldjäger vermutet, die es auf ihn abgesehen haben, steuert er lieber einen anderen Planeten an. Seine Wahl fällt auf Gall, weil er dort meint ein sicheres Dock zu kennen.
Darth Vader will an seinen Sohn Luke heran kommen. Er besucht seinen Agenten Wrenga Jixton, kurz Jix, der gerade mit dem Lichtschwert trainiert. Er beauftragt Jix damit sich bei Jabba einzuschleusen um so mögliche Informationen zu bekommen und bekräftigt, dass der Luke lebend haben will. Der dunkle Lord muss sich nun um das Lieferabkommen mit dem grünheutigen und in lila Gewänder gehüllten Prinz Xizor kümmern.
Nach dem Treffen erzählt Xizor seiner Droidin Guri von den Verhandlungen. Er soll 300 Schiffe zum Waldmond Endor schicken für ein geheimes Projekt. Er scheint auch ein Attentat auf Luke zu planen bei dem Luke sterben soll, die Spuren aber zurück zum Imperium führen sollen. Dadurch will er Vader in Ungnade beim Imperator stürzen und selber mehr Macht erlangen.
Derweil erhalten die Rebellen die Information, dass Boba Fett mit seinem Schiff auf Gall ist um es dort reparieren zu lassen. Die Rebellen planen, dass Luke mit den X-Flüglern die Imperialen ablenkt, während ein Team um Leia mit dem Milleniumfalken auf Gall landet um Han Solo zu befreien. Zur Hilfe kommt ihnen dabei der Schmuggler Dash Rendar.
Fett ist inzwischen auf Gall gelandet und bekommt direkt Besuch von seinen Kollegen Bossk und Zuckuss. Sie bieten ihm einen Deal an, die Belohnung zu teilen, was Boba Fett allerdings abschlägt, da er lieber alleine arbeitet. Er eröffnet das Feuer auf die Kopfgeldjäger und will zurück zur Slave 1. Allerdings tauchen nun auch die Rebellen auf und schießen auf den Mandolorianer. Fett gelingt die Flucht mit der Slave 1, weil der Millenium Falke nicht die Verfolgung aufnehmen kann, da er sich um die anfliegenden TIE-Fighter zur Wehr setzen muss. Luke kann ihnen auch nicht Helfen, da er aus den eigenen Reihen beschossen wird, da der Zielcomputer eines Kollegen sabotiert wurde. Daraufhin wird die Mission abgebrochen.
Die Rebellen müssen irgendwie anders an Han Solo kommen. Man entschließt sich aufzuteilen. Leia will sich in die Schwarze Sonne einschleusen um herauszufinden, wer für das Attentat auf Luke verantwortlich ist. Luke selber kehrt nach Tatooine zurück und wohnt in der alten Behausung von seinem Meister, dem verstorbenen Obi-Wan Kenobi. Dort hat er auch Zeit sein neues Lichtschwert zu bauen und auch zu testen. Dazu bekommt er schnell eine Gelegenheit, da Jabbas Leute (unter ihnen auch Vaders Agent Jix, der in der Organisation nach ersten Zweifeln Fuß fassen konnte) es auf ihn abgesehen haben und seine Leiche zu Jabba bringen sollen. Es gibt eine Verfolgungsjagd durch die Schluchten Tatooines. Luke bekommt unerwartete Hilfe von Dash Rendar. Auch Jix hilft ihm und sabotiert die Versuche seiner Begleiter Luke zu töten und bricht sich dabei schließlich das Bein. Luke erhält durch Dash eine Nachricht, die eigentlich für Leia bestimmt ist und von einem neuem Bauprojekt des Imperiums handelt. Daraufhin bricht Skywalker nach Bothawui zur Quelle der Nachricht auf. Boba Fett ärgert sich derweil immer noch mit Bossk und den anderen Kopfgeldjägern rum, die hinter ihm her sind. Bossk gelingt es die Slave 1 kampf- und bewegungsunfähig zu machen und sie schließlich sogar zu entern. Zuckuss sagt Fett erneut, dass er hätte verhandeln sollen. Doch wird ihm und Bossk die Tour versaut. Furlag, der neu im Geschäft ist, unterschätzt den großen Boba Fett und wird von ihm überlistet. Aus der kurzen Haft auf dem eigenen Schiff befreit, kann Fett nun die Kontrolle über sein Schiff zurück gewinnen und entkommt.
Prinz Xizor will den Imperator überzeugen, dass Luke Skywalker zu einem mächtigen Feind geworden ist. Der Imperator lässt aber verlauten, dass er den Rebellen absichtlich die Pläne des neuen Todesstern zugespielt hat um sie später in eine Falle zu locken. So könne Xizor nämlich auch das Vertrauen der Rebellen gewinnen und sie dem Imperator ausliefern.
Leia und der Wookie Chewbacca arrangieren kostümiert ein Treffen mit Xizor. Der Prinz kann Pheromone aussetzen und damit Leute in seinen Bann ziehen. So denkt er auch, dass er Leia rumkriegen könnte, doch kann diese sich mit viel Mühe und Not wehren und wieder zur Besinnung kommt als Xizor versucht sie zu verführen. Sie tritt ihm in den Schritt während sie ihn küsst. Xizor lässt die verhaften, Chewbacca hingegen lässt er absichtlich entkommen. Er hofft so Skywalker in seinen Palast locken zu können. Luke trifft sich inzwischen mit dem Informanten. Beide werden von Kopfgeldjägern überrascht. Luke kann nur schwer entkommen und wäre ohne die Hilfe von Lando Calrissian aufgeschmissen gewesen. Im Millenium Falken erreicht sie Chewbaccas Nachricht, dass Leia inhaftiert wurde. Sie setzen Kurs auf Coruscant.
Der Imperator schickt Vader nach Kothlis um Luke Skywalker, von dem sie glauben, dass er immer noch ein Gefangener sei, zu holen. Vor Ort erfährt Vader, dass sein Sohn entkommen konnte. Des Weiteren erfährt er von Jix, dass das zweite Kopfgeld (welches Luke tot sehen will) angeblich auch von ihm selber ausgehen soll. Daraus folgert Vader, dass Xizor dahinter steckt um ihm die Schuld in die Schuhe zu schieben falls Luke ermordet werden sollte. So beschließt auch er nach Coruscant zurück zu kehren.
Den Rebellen gelingt es sich Zugang zu Xizors Palast zu verschaffen und einige der Wachen zu überlisten. Schließlich können sie Leia retten und machen sich auf den Rückweg. Aber der Einsatztrupp wird von Xizor und seinen Leuten umzingelt. Mit Hilfe einer Granate kann Luke Xizor ablenken. Lando schmeißt eine zweite Granate in einen Müllschacht. Den Rebellen gelingt die Flucht, weil Xizor damit beschäftigt ist sein eigenes Leben aus seinem brennenden Palast zu retten. Der Prinz schwört Rache zu nehmen und befiehlt seinem Kommandant im Orbit des Planeten den Millenium Falken zu vernichten. Tatsächlich gelingt es Xizors Männern den Millenium Falken zu lokalisieren und zu umzingeln. Zum Glück kann Darth Vader diesen Funkspruch entschlüsseln und hat nun den eindeutigen Beweis für Xizors Verrat. Er gibt dem Prinzen die Chance sich zu ergeben, was dieser aber nicht tut. Er droht dem dunklen Lord sogar damit, dem Imperator hier von zu erzählen. Vader gibt sich ziemlich unbeeindruckt und lässt Xizors Flotte vernichten, was den Rebellen die Flucht ermöglicht und Vaders Feind aus dem Weg räumt.

Text © by Sebastian Berning